Übergewicht


Übergewicht – ab einer bestimmten Ausprägung in der medizinischen Fachsprache auch Adipositas genannt – ist in den westlichen Industrienationen sehr häufig geworden. In Europa sind ca. 20 % aller Erwachsenen übergewichtig. Neben den – insgesamt selteneren – erblichen und hormonellen Faktoren spielen vor allem Bewegungsmangel und ungünstige Ernährungsgewohnheiten eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Übergewicht: Die Energiezufuhr vor allem bei fettreicher Ernährung übersteigt dabei den Energieverbrauch des Körpers. Hierdurch kommt es zu einer Zunahme des Fettgewebes. Dies kann gravierende Folgen haben, da Übergewicht bzw. Adipositas zu verschiedenen Folgeerkrankungen führen kann.
Durch das überhöhte Körpergewicht kommt es zu einer übermäßigen Beanspruchung der Gelenke; Rückenprobleme, sowie Hüft- und Kniegelenksarthrosen sind die Folgen.
Des weiteren führt Übergewicht gehäuft zum Auftreten von Fettstoffwechselstörungen (Cholesterinerhöhung), Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) und Bluthochdruck (arterielle Hypertonie), die ihrerseits wiederum Risikofaktoren für das Entstehen von Herz- und Gefäßerkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall, Durchblutungsstörungen der Beine oder Nierenschwäche) darstellen. Auch das Schlafapnoe-Syndrom (schlafbezogene Atemstörungen), Gallensteinleiden und die Fettleber gelten als Folgeerkrankungen der Adipositas.

Auf Grund all dieser möglichen Probleme kommt der konsequenten Behandlung des Übergewichts eine entscheidende Rolle zu. Doch bei der Aufforderung „Sie müssen abnehmen“ wollen wir es nicht belassen – wir möchten Sie dabei unterstützen! So stellt die Ernährungsmedizin einen der besonderen Schwerpunkte unserer Praxis dar.

Abnehmen - mit dem richtigen Konzept: Ernährungsberatung in unserer Praxis

Wir bieten in unserer Praxis Ernährungsberatungen nach wissenschaftlich gesicherten Konzepten an. Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, durch realisierbare Ernährungsumstellungen Ihr Körpergewicht zu reduzieren und dieses anschließend auch zu halten.

Unser Behandlungsprogramm beinhaltet eine umfassende Schulung, in der Ihnen wichtige Grundlagen der Ernährung vermittelt werden, sowie drei weitere Beratungseinheiten, in denen ein Ernährungsprotokoll ausgewertet, Ihr ganz persönlicher Ernährungsplan erstellt und individuelle Besonderheiten besprochen werden. Das Resultat ist ein Abnehmprogramm, das genau auf Sie zugeschnitten ist. Dieses Programm steht auch Patientinnen und Patienten zur Verfügung, die nicht in unserer Praxis hausärztlich versorgt werden.

Die Kosten für das gesamte Programm betragen 170,25 €. In der Regel wird der größte Teil dieses Betrags von Ihrer Krankenkasse übernommen. Wir empfehlen Ihnen daher, zunächst die Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse zu beantragen und sich dann mit einer entsprechenden Zusage bei uns anzumelden.

Den Antrag auf Kostenübernahme können Sie problemlos auf unserer Homepage vorbereiten. Auf den nächsten Seiten zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, was Sie tun müssen - bitte klicken Sie hier.

Vorbereitung des Antrags auf Kostenübernahme

Für den Kostenübernahmeantrag benötigen wir Ihren Body-Mass-Index (BMI). Der BMI ist eine international gebräuchliche Maßeinheit zur Einschätzung des Körpergewichts.
Bitte tragen Sie Ihr Körpergewicht und Ihre Größe in die unten stehenden Felder und klicken Sie auf "Berechnen".

BMI-Rechner

Anmerkung:
Der BMI berechnet sich aus dem Körpergewicht [kg] dividiert durch das Quadrat der Körpergröße [m2]. Die Formel lautet:
BMI = Körpergewicht[kg] : (Körpergröße2 [m]).


Die gesetzlichen Krankenkassen fordern in der Regel für eine Kostenübernahme das Vorliegen der beiden folgenden Kriterien

1.) einen BMI  (Body-Mass-Index) von mindestens 30 kg/m2  und
2.) mindestens eine der nachstehenden Folgeerkrankungen:
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Bluthochdruck
  • Erhöhung der Blutfette (Cholesterin und/oder Neutralfette/Triglyzeride)
  • KHK (koronare Herzkrankheit, Durchblutungsstörungen des Herzens) oder Herzinfarkt
  • Durchblutungsstörungen der Beine (pAVK)
  • Schlaganfall
  • Fettleber
  • Kniegelenksverschleiß
  • Wirbelsäulensyndrom
Bitte laden Sie nun das Antragsformular (PDF-Datei, siehe unten), drucken es aus und tragen Sie die benötigten Angaben im Kopfteil ein.

Wichtig: Das Antragsformular enthält eine Notwendigkeitsbescheinigung, die ärztlicherseits unterschrieben werden muss. Bitte legen Sie hierfür das Formular in unserer Praxis vor. Wenn Sie nicht Patient unserer Praxis sind, lassen Sie es von Ihrem behandelnden Arzt unterschreiben. Anschließend reichen Sie den Antrag bitte bei Ihrer Krankenkasse ein. Wenn Sie die Kostenzusage Ihrer Krankenkasse haben, melden Sie sich bitte zur Terminabsprache in unserer Praxis. Ihr Ansprechpartner für unser Ernährungsprogramm ist Herr Dr. W. Klinkhart.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährungsberatung ist die Analyse Ihrer bisherigen Essgewohnheiten. Wenn Sie Ihr Körpergewicht reduzieren und an unserem Ernährungsprogramm teilnehmen möchten, können Sie dieses schon jetzt vorbereiten. Unten auf dieser Seite finden Sie ein Ernährungsprotokoll (als PDF-Datei), das Sie laden und ausdrucken können.
Bitte führen Sie das Ernährungsprotokoll möglichst über sieben Tage und halten Sie Ihre üblichen Ernährungsgewohnheiten während dieser Zeit noch bei. Notieren Sie jede Mahlzeit, die Sie zu sich nehmen – auch Zwischenmahlzeiten, Snacks und alle Getränke (außer Mineralwasser). Suchen Sie bitte jeweils die entsprechenden Nahrungsmittel und Speisen aus der Liste auf dem Ernährungsprotokoll und machen Sie für jede eingenommene Portion jeweils einen Strich. Bitte verändern Sie die Mengenangaben in der Liste nicht. Abschließend zählen Sie bitte die Striche zusammen und tragen das Ergebnis in das Feld „Summe“ (auf dem Protokoll abgekürzt mit „Su.“) ein. Bitte bringen Sie das Protokoll zu Ihren Ernährungsberatungsterminen mit.

Die Übernahme der Kosten für unser Ernährungsprogramm muss bei der Krankenkasse gesondert beantragt werden. Dies funktioniert problemlos mit dem Antragsformular, das Sie unten auf dieser Seite öffnen und ausdrucken können. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, klicken Sie bitte hier.

 

Ihre PRAXIS für Innere, Allgemeinmedizin und Psychotherapie Bochumer Landstr. 345 45279 Essen Tel.: 0201 - 50 50 66 Fax: 0201 - 50 30 52 E-mail: info@ihre-praxis-essen.de
Datenschutzhinweise